RENNFAHRERIN


Bereits als Kind begleitete ich meinen Vater zu Motocross-Rennen und liebte Lärm, Dreck und Benzingeruch.

Erst mit 19 Jahren lernte ich durch meinen Ex-Mann, den Ex-Formel 1-Piloten Marc Surer, den Kartsport und damit die Liebe zum Motorsport kennen. Was als harmloses Hobby begann, wurde zu einem Teil meines Lebens...

Nachdem ich etwa sieben Jahre lang Kartrennen gefahren bin, bremste mich am 21. September 2001 ein Unfall auf der Kartbahn in Wohlen (Schweiz) ein. Eine schwere Schulterverletzung stoppte mich für Monate. Genau in dieser Zeit erhielt ich Angebote aus dem Tourenwagen-Sport und bekam richtig Lust, ein Fahrzeug "mit Dach" zu fahren. Seitdem war ich beim Alfa Romeo 147-Cup, bei der Schweizer Tourenwagen Meisterschaft (Super Serie), beim Ford Fiesta ST-Cup, einige Male beim VLN Langstreckenpokal, Maserati Tropheo, Lamborghini Supertrofeo, McLaren SLR GT-Trophy und viermal beim 24-Stunden Rennen am Nürburgring, sowie 2004-2011 im Seat Leon Supercopa am Start. Und es ist bestimmt noch nicht vorbei.